Muttermale bleichen

Muttermale ohne ärztliche Hilfe bleichen!

Muttermale sind Wucherungen bestimmter Hautzellen. Diese sind an sich harmlos, doch es kann sich aus einigen Muttermalen auch Hautkrebs entwickeln.

Ein Muttermal entsteht, wenn sich an einer Stelle ganz viele Pigment bildende Zellen ansammeln und den Hautfarbstoff bilden. Sie haben meistens eine bräunliche oder schwarze Farbe, können aber auch rötlich oder bläulich sein. Sie werden angeboren oder entstehen im Laufe des Lebens. Je mehr man als Kind Zeit in der Sonne verbracht hat, desto mehr Muttermale entstehen später.

Am ehesten tauchen Muttermale im Gesicht, an Händen, Armen, Beinen und am Dekollete auf. Doch die braunen Flecken enstehen auch am restlichen Körper: Kopfhaut, Rücken, Bauch, Intimbereich.

0 comments on this article - view comments
View Mobile / Standard